Kennengelernt haben wir „Richy“ (Richard O.), da war er knapp 12 Jahre alt und musste von der Klasse 6 Realschule auf die Hauptschule wechseln. Dabei war Richy ´s sehnlichster Wunsch ursprünglich eine Karriere als Balletttänzer. Er war schlank, sportlich, nicht überdurchschnittlich groß, sehr zäh. Sein Hobby – Balletttanz – machte ihn an der Hauptschule alsbald zum Außenseiter. Er wurde gehänselt, war nicht anerkannt, „Ballett und Hauptschule“ schien sogar nicht zusammenzupassen – so Richy´s Mutter! Er schloss sich einer „Parcours – Gang“ an, eine Gruppe Jugendlicher, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient im urbanen Umfeld auch unter Missachtung von privaten Grundstücksgrenzen von A nach B zu gelangen. Dass dabei auf den Grundstücken anderer Leute mal was zu Bruch ging…, Parcours–Läufer sind schnell, wendig, nicht zu stoppen! Ärger war vorprogrammiert und für Schule blieb kaum Zeit. Fast wäre Richy sozial und schulisch total abgerutscht. Dann kam Richy, inzwischen mit Hängen und Würgen in Klasse 9 Hauptschule, zu uns. Fast an der Grenze zum Risiko, die Schule ohne Schulabschluss verlassen zu müssen. Wir setzten alles daran, in Richy seinen ehemaligen Traum vom Balletttänzer wiederzubeleben…..

Dieser Beitrag stammt aus der Mediathek des WDR und ist unter folgendem Link verfügbar:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bonn/video-hauptschueler-wird-profitaenzer-100.html

Hauptschüler wird Profitänzer

Lokalzeit aus Bonn | 07.11.2017 | 07:08 Min. | Verfügbar bis 07.11.2018 | WDR